5. Januar 2021

Zukunftsgestaltung und Visionsentwicklung

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.  Antoine de Saint-Exupéry 

Wer sich schon einmal mit Visionsentwicklung beschäftigt hat, kommt an diesem wunderbaren Zitat von Exupéry nicht vorbei. Visionen sind das kraftvolle Instrument um Krisen zu durchschreiten. Nach dem ersten Schock und dem Annehmen, dass es nicht mehr so ist, wie es war, ist es wichtig mit dem gesamten Team ein neues gemeinsames Zukunftsbild zu entwickeln. Durch ein gemeinsames Zukunftsbild können Sehnsüchte geweckt werden, für die es sich wieder lohnt, es entstehen positive Emotionen, die Kraft geben.

  • Initiieren Sie einen kreativen Zukunftsworkshop. Laden Sie sich dafür interessante Menschen ein, von denen Sie sich inspirieren lassen können. Diese müssen gar nichts mit Ihrem Unternehmensumfeld zu tun haben. Im Zukunftsworkshop geht es darum, frei und unkonventionell Ideen zu entwickeln. Ideen … die Lust machen, die Freude auslösen, die anregen, die positive Energie freisetzen.  Erst im Schritt danach geht es um praktische Umsetzbarkeit.
  • Entwickeln Sie ein kraftvolles emotionales visionäres Zukunftsbild, an dem viele mitgewirkt haben und für das es sich lohnt anzupacken.
  • Nehmen Sie dieses Bild ganz praktisch mit in den Alltag. Lassen Sie es im Büro lebendig werden, lassen Sie Ihre Marketingexperten kreativ werden, entwickeln Sie etwas das zu Ihnen zu Ihrer Unternehmenskultur passt, das im Alltag als Rettungsanker für alle dienen kann, um die Zukunft nicht aus dem Blick zu verlieren.
  • Richten Sie dann das Handeln im Unternehmen daran aus. Leiten Sie konkrete Ziele und Maßnahmen ab, aber vor allem beobachten Sie, die Bewegung die entsteht und nutzen Sie diese als Schwung aus der Krise.

Lassen Sie sich von Krisen nicht erschüttern, schauen Sie immer auch nach vorn, wie es weiter gehen kann. Wenn Sie diese Fähigkeit in Ihrer Unternehmenskultur konsequent fördern, behalten Sie auch in Krisen Kurs und haben intelligente Bewältigungsstrategien.

Seien Sie schon jetzt gespannt auf das Monatsthema im Februar – Selbstmanagement und Selbstverantwortung.

Das tolle Foto ist übrigens von Lars Ullrich Houschka aus Schwerin.

Lassen Sie uns zusammenarbeiten.

Website-Entwicklung: okapi-Werbeagentur 2020 | Copyright Gabriele Wilk/COWEO